Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus dem Kreisverband

Alexander Gonschior
Bernhard Strasdeit, Linke-Kreisrat

Bernhard Strasdeit, Linke-Kreisrat

Luchas Sparkurs bei Corona-Testungen

Zwanzig Personen stehen in einer beengten Tübinger Flüchtlingsunterkunft unter Corona-Quarantäne und der grüne Sozialminister Lucha verhinderte bislang aus Kostengründen, dass die Betroffenen gesichert auf Covid-19 getestet werden dürfen. Testkapazität wäre inzwischen vorhanden. Aber nur Bewohner/innen mit erkennbaren Symptomen dürften getestet werden. Wenn die Informationen aus dem Freitag-„Übrigens“ von Ulrich Janßen zutreffen, ist das ein Skandal und die Entscheidung des Ministeriums sollte schleunigst korrigiert werden.

Da lobe ich Lisa Federle, die sich für flächendeckende Testungen einsetzt. Minister Lucha gehört wegen Unfähigkeit abgesetzt. Er klatschte im letzten Juli am lautesten Beifall, als die Bertelsmann-Stiftung bundesweit die Halbierung der Krankenhäuser vorschlug. Inzwischen ist es um den Bettenkahlschlag stiller geworden, aber unter keinem Sozialminister wurde das Krankenhaus- und Gesundheitswesen in Baden-Württemberg so rücksichtlos privatisiert und beschädigt wie unter Lucha. Diese Ökonomisierung des Gesundheitswesens muss aufgrund der Corona-Erfahrung gestoppt werden. Krankenhäuser gehören in öffentliche Hand und Gesundheit ist keine Ware.