Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus dem Kreisverband

Alexander Gonschior
Bernhard Strasdeit, Linke-Kreisrat

Bernhard Strasdeit

Kostenfreie Schülertickets

Erneut treibt die Tübinger Stadtverwaltung die Tübus-Preise für Schülerfahrkarten nach oben. Während in Bayern schulpflichtige Kinder und Jugendliche sowie alle Berufsschülerinnen kostenfrei fahren, stellt die grün-schwarze Landesregierung weiter auf familienfeindlich und stur. Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat nun eine Klage von Eltern abgewiesen, die Schülerfahrten als Bildungsbestandteil gewertet wissen wollen, deren Kosten von der öffentlichen Hand getragen werden müssen. Diese Sicht ist in anderen Bundesländern rechtsgültig, bei uns leider nicht.

Der Landkreis Tübingen war im Verfahren eher zufällig die beklagte Seite und wehrte die Klage juristisch erfolgreich ab. Politisch jedoch hat der Landkreis das Verfahren verloren, denn eine Verpflichtung, für die Schülerfahrten aufzukommen, wäre im Interesse von Familien mit Kindern gewesen und hätte sofort an die zuständige Landesregierung weitergeben werden können. Landrat Joachim Walter hat recht, es wird Zeit, dass wir bei der Angelegenheit auf politischem Weg weiterkommen. Fangen wir bei den überhöhten Schülerfahrpreisen im Naldo an. Ich bin sicher, das letzte Wort ist mit dem VGH-Urteil nicht gesprochen.