Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus dem Kreisverband

Jessica Tatti MdB

Jessica Tatti MdB

Giftemissionen der Zementfabrik Holcim müssen vom Regierungspräsidium gestoppt werden

Jessica Tatti, Reutlinger Bundestagsabgeordnete der LINKEN fordert das Regierungspräsidium Tübingen dazu auf, die Giftemissionen des Zementwerks von Holcim in Dotternhausen zu stoppen. Anlass ist die Demonstration „Stoppt die Vergiftung von Mensch und Umwelt durch die Firma Holcim, Dotternhausen“ am Samstag, 13. November 2021 in Tübingen:

„Die Ausnahmegenehmigungen des Regierungspräsidiums Tübingen erlauben es der Firma Holcim, Giftstoffe wie Schwefeldioxide, Stickoxide, Schwermetalle und Dioxine fast ungefiltert in die Umwelt freizusetzen.

Ich unterstütze die Forderungen der Demonstration: die sofortige Erstellung einer Umweltverträglichkeitsprüfung von unabhängiger Seite, keine weiteren Ausnahmegenehmigungen für die Giftemissionen, der sofortige Einbau der modernsten Filtertechnologie mit Fristsetzung, bei Überschreiten der Frist den sofortigen Stopp der Müllverbrennung. Der Umgang mit dem Zementwerk muss in eine Gesamtstrategie des ökologischen Strukturwandels eingebettet werden. Dazu gehört auch eine Gemeinwohlbilanz."