Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus dem Kreisverband

Frederico Elwing, Linke-Ortsbeirat in Lustnau

Facebook ist keine Bürgerbeteiligung

Ich möchte mich ausdrücklich beim Planungsausschuss bedanken, der sich entschieden hat, bei der Gestaltung der Freifläche hinter der Alten Weberei nicht dem Vorschlag des Oberbürgermeisters zu folgen, der dort einen Minigolfplatz errichten wollte. Der Minigolfplatz wäre direkt anschließend an das geplante städtische Jugendhaus gewesen, wo es jetzt möglich sein wird, Sport- und Spielangebote für Jugendliche unterzubringen.

Seit 2011 beschäftigte sich der Runde Tisch Lustnau-Süd, in dem der Ortsbeirat vertreten war, mit dieser Fläche. 2013 hatte die Stadtverwaltung einen Workshop mit (zukünftigen) Anwohnern und weiteren sachkundigen Teilnehmern organisiert. Der Ortsbeirat Lustnau hatte sich einstimmig gegen einen Minigolfplatz an dieser Stelle ausgesprochen. Im Jugendgemeinderat war niemand für einen Minigolfplatz an dieser Stelle. Um so verwunderlicher war es, dass der Oberbürgermeister unbeirrt an seinem Plan festhielt.

Vielleicht sollte ihm mal jemand erklären, dass Bürgerbeteiligung nicht heißt, bei Facebook Umfragen zu machen, die man dann auch noch so gestaltet, dass man das gewünschte Ergebnis bekommt. Sondern dass man sich anhört, was die Menschen vor Ort zu sagen haben, die sich intensiv seit Jahren mit einer Materie auseinandergesetzt haben. Etwas weniger besserwisserische Arroganz wäre mein bescheidener Wunsch für Tübingens nächste(n) Oberbürgermeister(in).