Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus dem Kreisverband

Heike Hänsel MdB

Heike Hänsel MdB

Bundesregierung und Pharmakonzerne müssen ihre Blockadehaltung gegen Patentfreigabe bei Corona-Impfstoffen aufgeben!

„Die Befürwortung eines sogenannten WTO-Waivers für die Aussetzung von Patenten auf Corona-Impfstoffe ist eine wegweisende Entscheidung der US-Regierung und eine Ohrfeige für die Bundesregierung und die EU, die dies in der WTO bisher blockiert haben. Dabei zählt jede Stunde im Kampf gegen die Pandemie, wie die katastrophalen Zustände in Indien und Brasilien zeigen. Der Tod vieler Menschen hätte vermieden werden können, wäre bereits von Beginn an letztes Jahr in die weltweite Impfstoffproduktion investiert worden. Bisher haben die ärmsten Länder gerade einmal 0,3% des Impfstoffes erhalten, 80% dagegen die reichen Länder. Die Pandemie lässt sich nur global bekämpfen“, erklärt Heike Hänsel, Bundestagsabgeordnete aus Tübingen und stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Bundestag.

Hänsel weiter: „Auch die Bundesregierung und die EU-Kommission müssen jetzt Menschenleben vor Profite der Pharmakonzerne stellen und ihre Blockadehaltung gegenüber der Aufhebung des Patentschutzes für die Impfstoffe aufgeben! Die Pharmaunternehmen, ebenso das Tübinger Unternehmen CureVac, sind jetzt gefordert, nach einer Lizenzfreigabe, schnell umfassenden Technologietransfer und Produktions-KnowHow zur Verfügung zu stellen. Die Zeit drängt!“