Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Friedenspolitischer Ratschlag

Wir laden Euch recht herzlich zum Friedenspolitischen Ratschlag ein:

Die Veranstaltung findet statt am Samstag, den 24.07.2021 ab 12:30 Uhr ein.

Ort: Tübingen, Bürgerheim, Schmiedtorstr. 2, 72072 Tübingen.

Die friedenspolitischen Forderungen der Partei DIE LINKE zur Bundestagswahl 2021

Hier der geplanter Tagesablauf:

12:30 Uhr Ankommen und Kennenlernen

13.00 Uhr Begrüßung

13.05 Uhr bis 14:30 Uhr

Die Bundeswehr ist weltweit im Einsatz, warum und wo?

Referent*innen: Heike Hänsel und Tobias Pflüger beide MdB DIE LINKE

Was ist der Unterschied zwischen Kampf-, Auslandseinsatz und sonstigen „Missionen“? NATO-Politik – was will die Linke?

15.00 Uhr bis 16.00 Uhr

EU-Armee und EU-Rüstungsprojekte

Referentin: Claudia Haydt Landesgeschäftsführerin DIE LINKE BaWü und Vorstand Europäische Linke

Die Bundesregierung und die Grünen setzen auf Europa um militärisch und rüstungspolitisch schlagkräftiger zu werden. Was steckt dahinter und was ist PESCO?

16.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Rüstungsexporte ein lohnendes und blutiges Geschäft

Referent: Jürgen Wagner (Informationsstelle Militarisierung e. V – IMI)

Aus machtpolitischen Erwägungen und damit sich deutsche und europäische Rüstungsprojekte „rechnen“, setzt die Bundesregierung auf Rüstungsexporte. Sie ist auf diesem Gebiet ein Global Player und heizt somit auch Konflikte in aller Welt mit an. Was und wohin wird exportiert und was können wir dagegen tun?