Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus dem Landesverband

Michel Brandt, MdB

Wir stehen hinter den Beschäftigten im Einzelhandel

DIE LINKE. KV Karlsruhe und Michel Brandt, Bundestagsabgeordneter und Kandidat im Wahlkreis Karlsruhe Stadt, stehen beim heutigen Warnstreik hinter den Kolleginnen und Kollegen im Einzelhandel.

Dazu kommentiert unser Bundestagsabgeordneter Michel Brandt: "Das Angebot von Primark, H&M und Kaufland ist eine absolute Frechheit. Die Unternehmen haben in der Pandemie vom Bund selbst großzügig einkassiert und wollen jetzt nichts davon an ihre Angestellten abgeben. Und das trotz sinkender Reallöhne und steigender Risiken für Altersarmut.

Die Forderungen von der Gewerkschaft ver.di von 4,5 Prozent plus 45 Euro sowie mindestens 12,50 Euro Mindestlohn sind verhältnismäßig und längst überfällig. Wir von DIE LINKE gehen sogar einen Schritt weiter und fordern in den anstehenden Bundestagswahlen einen gesetzlichen Mindestlohn von 13 Euro. Deswegen sind wir heute gemeinsam mit den Streikenden auf der Straße."


Mitmachen: Mitglied werden!

Unsere Bundestagsabgeordnete & Bundestagskandidatin Heike Hänsel

Heike Hänsel MdB

www.heike-haensel.de

Gläsernes Rathaus: Online-Magazin der Gemeinderats- und Kreistagsfraktion

Rottenburg: Neues aus dem Neckartal

PDFsam Basic v3.0.1.RELEASE

Alles zu unserer Arbeit im Tübinger Gemeinderat und Kreistag

So erreichen Sie uns:
Tel: 07071/208811
info@die-linke-tuebingen.de

Telefonzeiten: bitte auf den AB sprechen!

Montag bis Freitag: 10 bis 12:30 Uhr

Dienstag bis Donnerstag: 14 bis 16 Uhr

Tübinger Bündnis gegen Wohnungsnot

Bündnis Bleiberecht

Pflege-Kampagne

Sozial- und Hartz IV-Beratung

Spenden für DIE LINKE!

DIE LINKE ist die einzige der im Bundestag vertretenen Parteien, die keine Großspenden von Konzernen, Banken, Versicherungen und Lobbyisten erhält. Darauf sind wir stolz und deshalb brauchen wir brauchen private Spenden!

IBAN: DE 52 6406 1854 0060 3670 08

BIC: GENODES1STW

Bitte Name und Postadresse angeben, dann kann nach Ablauf des Kalenderjahres für das Finanzamt eine Bescheinigung ausgestellt werden.