Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus dem Landesverband

Michel Brandt, MdB

Menschen vor Profite!

Wir als LINKE fordern ein Lieferkettengesetz gegen internationale Konzernverbrechen.
Michel Brandt, Obmann im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, erklärt hierzu in der Jungen Welt: "Wir fordern verbindliche Regelungen für die Konzerne. Sie müssen nicht nur hierzulande, sondern auch für kooperierende Unternehmen in ihrer Lieferkette haftbar sein. Zudem braucht es ein Unternehmensstrafrecht und erweiterte zivile Klagemöglichkeiten, damit Konzerne für ihr Handeln vor einem deutschen Gericht zur Verantwortung gezogen werden können. Künftig sollen Unternehmen, wenn sie in der globalen Lieferkette gegen Menschenrechte verstoßen, Strafgelder zahlen. Bei schweren Vergehen muss es weitergehende Sanktionen geben: Denkbar wäre, dass Waren hierzulande nicht mehr verkauft werden dürfen."


Unsere Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel

Heike Hänsel MdB

www.heike-haensel.de

Neues aus dem Neckartal

pdfsam-console (Ver. 2.4.3e)

So erreichen Sie uns:
Tel: 07071/208811
info@die-linke-tuebingen.de

Telefonzeiten:

Montag bis Freitag: 10 bis 12:30 Uhr

Dienstag bis Donnerstag: 14 bis 16 Uhr

Tübinger Bündnis gegen Wohnungsnot

Bündnis Bleiberecht

Pflege-Kampagne

Sozial- und Hartz IV-Beratung

Spenden für DIE LINKE!

DIE LINKE ist die einzige der im Bundestag vertretenen Parteien, die keine Großspenden von Konzernen, Banken, Versicherungen und Lobbyisten erhält. Darauf sind wir stolz und deshalb brauchen wir brauchen private Spenden!

IBAN: DE 52 6406 1854 0060 3670 08

BIC: GENODES1STW

Bitte Name und Postadresse angeben, dann kann nach Ablauf des Kalenderjahres für das Finanzamt eine Bescheinigung ausgestellt werden.